Siurana

Die Arbeitswelt hat mich wieder, da fällt es nicht schwer nochmal an den letzten Kletterurlaub zurück zudenken.

Hier die angekündigten restlichen Bilder vom vorösterlichen Siuranatrip –  zumindest die, die nicht unter die Kategorie “outtakes” fallen. 🙂

 


Hoppla schon wieder ein Jahr rum! Letztes Jahr hat uns Siurana so gut gefallen, dass wir dieses Frühjahr wieder hinwollten und zwar ausschliesslich. Kommt man aus Norddeutschland, erschlägt einen dieses Gebiet fast. Viel Fels in Breite wie Höhe und gerade letzteres wollte hinsichtlich der Ausdauer schon einiges sehen bei mir. Die Leute vor Ort sind sympathisch und die Zugereisten top motiviert, egal ob sie aus Österreich oder den skandinavischen Ländern kommen. Sowohl landschaftlich wie auch aus sportlicher Sicht, muss ich da nochmal hin – einfach sehr schön!

Weitere Bilder folgen in Kürze 🙂

 


06Apr

Siurana, die Dritte…

Es waren noch Bilder über von unseren letzten Tagen in Siurana, also raus damit. Ich selbst hatte schon Verschleisserscheinungen, ein Herr im besten Alter lief zur Höchstform auf und ein Anderer haderte mit dem Schicksal. Nur die anwesende Dame huschte alles hoch was sie probierte 🙂 Nach all dem Frieren (früh morgens/spät abends) zuvor, gab es dann für mich auch noch einen Sonnenbrand, blöd wenn die Sonnencreme im Kofferraum des Autos geblieben ist – wenn du bist hast du nix als Ärger!


24Mrz

Siurana und Margalef

Von beiden Orten hat man als Kletterer schon viel gehört, wenn man dann aber unter Demencia Senil drunter durchfährt, oder einen steifen Nacken bekommt durch Golpe de Estado, dann wird die Dimensionen schon begreifbarer – leider aber nicht greifbarer.

Beide Gebiete verdienen ihren Weltruf sicherlich, für mich macht aber klar Siurana das Rennen und das liegt nicht nur daran, dass es dort für mich mehr zu klettern gibt. Siurana erschlägt einen glatt durch das Panorama des Mietwagenfensters! Landschaftlich schön und mit einer Menge beeindruckender Wände, hätte ich nur mehr kleine Leisten trainiert und weniger Schokolade…

Egal, Siurana ist ein Gebiet, dass für mehr als einen Besuch lohnt – beeindruckend, schön und abwechslungsreich.


20Mrz

Tarragona I – appetizer

Im schönen Hannover herrscht noch Winter, leider ist der Frühling in Spanien auch noch nicht überall angekommen. Wir sind gerade in der Region Tarragona, an so schönen Ecken wie Siurana und Margalef. Heute ist Ruhetag und so gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Bilder aus dieser sehr schönen Ecke der Welt.