Bodensteiner Klippen

Bouldern, Sonnenschein und ne Menge Blödsinn! So geschehen am letzten Wochenende bei Traumwetter und einschließlich einer Kurzführung für neue Projekte durch Arne Grage.

 


Da wurde lange gehadert, ob es Sinn macht am Wochenende überhaupt vor die Tür zu gehen – aber irgendwas geht ja immer!

Sicherlich waren wir ein gutes Stück von perfekten Bedingungen entfernt, aber “schwächer macht einen das auch nicht”. Letztendlich waren die Bodensteiner Klippen schick rausgeputzt mit dem Schnee und besser als auf der Couch war es allemal!


Hat es uns doch tatsächlich am Samstag nochmal in die Nähe von Bockenem verschlagen…

Bei unserem letzten und ersten Bouldertrip an die “Bodis” hatten wir uns einen Überblick verschaffen können, was so alles da ist. Ich würde jetzt gerne schreiben, dass wir vorgestern dann abräumen waren, aber dafür hängt noch zu viel Weihnachten an mir dran 😉

Wir haben schöne Boulder gesehen und zum Teil auch gemacht und einige Projekte kennen gelernt. Einige Ausstiege sind wir aber schuldig geblieben, aufgrund von Glitsch und Glibber.


Wir hatten Bedingungen! Sicherlich nicht gerade optimal, aber als der zwischenzeitliche Schneefall aufhörte, haben wir tatsächlich eine schneefreie Ecke gefunden. Eine Ecke, deshalb taucht diese in den Fotos mehrfach auf, aber mehr war gestern nicht zu holen. Unterhaltsam war es auf jeden Fall und die Finger wurden zumindest etwas lang gezogen, mehr als ich erwartet hatte.


Kletterer scheinen das schlimmste Volk unter der Sonne zu sein! Zumindest bekomme ich den Eindruck, wenn ich die Entwicklung der letzten Jahre in Norddeutschland sehe.

Kletterer bauen keine Schießstände in Wälder, legen keine Zufahrtswege für Holzgewinnung an und fliegen auch nicht mit Segelfliegern über den Ithkamm usw. – trotzdem sind wir die Zerstörer der Natur!? Die kleine Meise gestern 3m links von mir am Mauselochturm fand mich scheinbar nicht so furchteinflößend wie mancher Verwaltungsbeamter, Grundeigentümer, Naturschützer oder Jäger.

Schaut man sich den Schilderwald und den Wegebau beispielsweise in Lüerdissen an, zeigt dies sehr deutlich wie besorgt die Kletterer sind bloß nicht etwas falsch zu machen, damit keine weiteren Anlässe für Sperrungen gegeben sind.

Meine Bitte an Euch Leser, sofern ihr es nicht sowieso schon macht, unterstützt die IG Klettern, damit die Kletterer endlich eine Lobby haben, der Politiker auch gefallen wollen!

http://ig-klettern-niedersachsen.de/skandal-unb-wolfenbuettel-verhaengt-kletterverbot-an-den-bodensteiner-klippen/