Voodoo

 

Gestern, auf der Fahrt nach Göttingen, habe ich festgestellt, dass ich im letzten Jahr nicht im Gö Wald gewesen bin – katastrophal! Vor allem wenn man da noch Projekte hängen hat, die immer weiter  Staub ansetzen.

Die Hauwand war das gestrige Ziel und schön war, dass auch ein paar Locals anwesend waren, die unter Begriffen wie G-Boys oder gern auch G-hadisten zusammengefasst werden 🙂 Ich konnte feststellen, das manche Routen trotz meiner Abwesenheit nicht leichter geworden sind, andere Mitreisende haben aber vielversprechende “Gos” gemacht. Naja und der Stefan ist halt alles “gecruised” – Respekt!


25Apr

Hauwand GöWald

Diese Wand zählt klar zu meinen liebsten Felsen im Göttinger Wald. Klassiker wie die Schuppe “und sie bewegt sich doch” oder das Physikum suchen ihres Gleichen im Norden. Schwere Routen wie “Teamwork” oder “Hau den Lukas” sind ebenso tolle Linien, zudem gibt es viele neue Routen in fast allen Graden bis 8.

Die Reibung am Wochenende war super, meine Kraft und Ausdauer weniger, dank der Gesellschaft aus Hannover und Göttingen aber ein wirklich schöner Klettertag!