und sie bewegt sich doch

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich es vor etwa zwei Wochen mal wieder an die Hauwand geschafft. Neben einer Busladung Niederländer, hatte es auch die Sonne mit blauem Himmel geschafft – eine nicht alltägliche Kombination. Da die Routen schonungslos Trainingsrückstände bei mir und anderen Mitstreitern aufgedeckt haben, hilft es nicht – wiederkommen!


 

Gestern, auf der Fahrt nach Göttingen, habe ich festgestellt, dass ich im letzten Jahr nicht im Gö Wald gewesen bin – katastrophal! Vor allem wenn man da noch Projekte hängen hat, die immer weiter  Staub ansetzen.

Die Hauwand war das gestrige Ziel und schön war, dass auch ein paar Locals anwesend waren, die unter Begriffen wie G-Boys oder gern auch G-hadisten zusammengefasst werden 🙂 Ich konnte feststellen, das manche Routen trotz meiner Abwesenheit nicht leichter geworden sind, andere Mitreisende haben aber vielversprechende “Gos” gemacht. Naja und der Stefan ist halt alles “gecruised” – Respekt!