21Apr

Aprilwetter

Als ich heute Morgen ins Auto stieg um klettern zu gehen, war ich mir sicher, dass ich wusste wohin es gehen sollte – es kam anders! Nach dem ersten Stop war klar, nicht Bisperode sondern irgendwo anders hin, na gut. Einige Telefonate mit Zu- und Absagen und dann doch wieder Zusagen, sowie verzwickter Materialsuche auf einem Dachboden war klar: es geht nach Holzen. Okay, lief letztes Wochenende ja nicht so schlecht dort. Treffen auf dem Parkplatz, alle da und los gings. Wo aber war der blaue Himmel vom Brötchenholen hin? Tapfer sein und Sönke fotografieren und nicht an den Regen denken und die kalten Finger – April du A****

Nichts geklettert, dafür gefroren und Sprit verballert, alles eher „mittel“ – mal sehen ob Morgen besser wird…


21Apr

Mal wieder Holzen

Wochenende und dann nach Holzen – mutig, wenn man eine bestimmte Route knipsen will. Zum Glück hatte ich nicht Recht und es war ziemlich leer an den Felsen und glücklicherweise hatte der Wetterbericht auch  nicht Recht – schönes Wetter! Noch besser täte schon weh.

Also ab ins Projekt und nebenbei noch ein paar nette Leute und das Projekt knipsen – schöner Tag!

 


21Apr

Mal wieder Holzen

Wochenende und dann nach Holzen – mutig, wenn man eine bestimmte Route knipsen will. Zum Glück hatte ich nicht Recht und es war ziemlich leer an den Felsen und glücklicherweise hatte der Wetterbericht auch  nicht Recht – schönes Wetter! Noch besser täte schon weh.

Also ab ins Projekt und nebenbei noch ein paar nette Leute und das Projekt knipsen – schöner Tag!

 


14Apr

Lleida, Catalunya!

Wenn man in Norddeutschland zu Hause ist, kann sich das Frühjahr manchmal etwas “frisch” gestalten, also ab in den Süden! Genauer die Region Lleida, einem der Hotspots des aktuellen Kletterweltgeschehens. Zehn Tage Zeit zum Klettern im frühlingshaften Spanien mit viel Fels und ebenso viel Sonne um uns herum. Die Felsen waren mal wieder zu steil, die Wände zu hoch und ich hatte wiedermal zu wenig trainiert … immer dieselben Ausreden – aber trotzdem Spaß gehabt, mit Alex, Michi und Sönke aber auch kein Wunder.